Team in Neuruppin wieder in der Spur

Nach der Niederlage im letzten Heimspiel trat unser Team beim MSV 1919 Neuruppin von Beginn an couragierter auf und ließ keinen Zweifel aufkommen, dass sie heute die drei Punkte mit nach Staaken nehmen wollten.

Unser Team setzte die Hausherren sofort unter Druck und gewann insbesondere den „zweiten Ball“. Die Hausherren kamen kaum aus ihrer Hälfte und hatten trotzdem durch Anton Bryzhchuk eine gute Möglichkeit, als dieser frei zum Abschluss kam (9.). Anschließend ging das Spiel fast ausschließlich in Richtung des MSV-Tores. Bis zum verdienten Führungstreffer, dauerte es jedoch bis zur 24. Spielminute. Patrice Epale setzte sich klasse durch und spielte Denis Barcic frei, der den Ball überlegt im Netz der Hausherren unterbrachte. Neuruppin konnte sich kaum befreien und wenn ein Angriff durch unsere Abwehr kam, war Kevin Otremba zur Stelle. Wie bei einem Schuss von Luei Omar. Reaktionsschnell bekam er die Fäuste hoch (28.). Wenig später konnte unser Team die Führung ausbauen. Ferris Freiwald ging mit Dynamik in den MSV-Strafraum zum Ball und wurde von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß brachte der heute sehr gut aufgelegte Denis Barcic sicher im MSV-Tor unter (30.). In der Folgezeit versäumte es unser Team eine höhere Führung herauszuholen. Die größte Möglichkeit hatte Javier Jimenez Paris nach einem langen Ball von Louis Guske in den Strafraum. Der Kopfball von Javier Paris ging nur knapp am Pfosten vorbei (40.). Noch vor der Halbzeit konnte Javier Jimenez Paris dann doch noch treffen. Maurice Engst setzte einem Ball energisch nach, schloss ab und MSV-Keeper Marek Große wehrte den Schuss ab. Doch Javier Jimenez Paris war für den „zweiten Ball“ zur Stelle und versenkte die Kugel zum 3:0 für die Staakener-Farben (44.).

Nach der Pause brachten die Hausherren zwei neue Kräfte und Luei Omar prüfte Kevin Otremba, der bei seinem Schuss unten war (50.). Der MSV kam besser in die Partie, ohne jedoch die letzte Gefahr zu versprühen. Unser Team kontrollierte weiter die Partie. Gute Chancen zum Führungsausbau von Denis Barcic (52.), Maurice Engst (65.) und Javier Jimenez Paris (77.) konnten nicht genutzt werden. Die Gastgeber kamen zum Ende der Partie noch einmal gefährlicher auf. Ein schöner, direkter Freistoß von Nikita Skliar sorgte für den „Ehrentreffer“ der Gastgeber (88.). Die letzte große Möglichkeit für einen Treffer hatte Denis Barcic, der von Sebastian Gigold gut angespielt wurde. Der Abschluss landete jedoch am Außennetz (90.+4.)

Fazit: Die Mannschaft zeigte auf die Niederlage in der Vorwoche die entsprechende Reaktion und holte sich in Neuruppin verdient die 3 Punkte.

 

Torfolge: 0:1 Denis Barcic (24.), 0:2 Denis Barcic (30., FE), 0:3 Javier Jimenez Paris (44.), 1:3 Nikita Skliar (88.)

 

Bewegte Bilder vom Spiel vom „Der Staakener“ 

 

Für Staaken kamen zum Einsatz:

Kevin Otremba – Louis Guske (78. Abdulrazzak El Challouf) , Franz Bobkiewicz, Tim Lampert, Fabio Hackbarth (86. Kevin Adewumi) – Ferris Freiwald, Jeongyeop Bae (86. David Koschnik)– Maurice Engst, Denis Barcic, Patrice Epale Otto (68. Sebastian Gigold) – Javier Jimenez Paris (78. Florian Jaekel)

Am Sonntag, den 28.08.2022 um 14.00 Uhr empfängt unser Team den 1.FC Frankfurt im Sportpark Staaken. Das gesamte Team würde sich über den Support möglichst vieler Staakener-Fans freuen.

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...