U18: Die erste Schneeschlacht wurde gewonnen

Unser vorletztes Heimspiel im Jahr 2017 und die Probleme des Winters. Keine 20 Stunden vor unserem Spiel trainierten wir mit einer Anzahl von 5 Spielern auf grünem Rasen, doch in der Nacht wurde es Weiß und so kam es auf einem schneebedeckten Platz zum Spiel gegen den VfB Hermsdorf.

Beiden Trainern war von Beginn des Spieles an klar, dass es heute wohl keinen fußballerischen Gaumenschmaus zu bestaunen geben wird. Trotzdem nahmen wir uns vor mit Kurzpassspiel und fußballerischen Lösungen zu arbeiten. Das Team startete engagiert und mit viel Willen. Die Vorwoche war aus den Köpfen und wir waren präsent im ersten und zweiten Ball. Und versuchten uns über die Außenbahnen dem Tor zu nähern und das wurde dann auch nach 10 Minuten mit einem Treffer aus spitzem Winkel von Nico R. belohnt. Wir blieben präsent und erarbeiteten uns weitere Möglichkeiten, doch es sollte zur Pause nur mit einem trügerischen 1 Tore Vorsprung in die Kabine gehen.

Wir nahmen uns vor den Gegner weiterhin früh unter Druck zu setzen und weiter präsent zu bleiben. Doch unser Druck flachte ein wenig ab und der Gast nutzte die Zustände auf dem Platz und erzielte den Ausgleich. Ein wenig unglücklich für uns, aber die Mannschaft putzte sich nur kurz den Mund ab und begann dann wieder mit dem Druckaufbau. Doch durch den Ausgleich war unser Gast gestärkt mit Selbstvertrauen und wollte hier diesen Punkt auch mitnehmen. Doch in der 86. Minute schloss Rick einen unserer Angriffe gut ab und brachte uns in Führung. Wir versuchten unsere Führung nun ins Ziel zu bringen, hatten aber in der Defensive noch einige Aufgaben vor uns. Doch wir konnten die Angriffe der Gäste abwehren und den Schlusspunkt selber setzen. Wir spielten einen Angriff über unsere linke Seite und Nico R. spielte den Ball quer vors Tor und Rick brachte die Kugel über die Linie. Doch vor dem Tor kam es zum Pfiff vom Schiri und er zeigte auf den Punkt. Der Vorlagengeber wurde unsanft getroffen und es kam zur Rangelei und Nico R. durfte für 5 Minuten auf die Bank. Unser Kapitän Nico L., vertrat unsere Capitano Basti, nahm sich den fälligen Elfer und verwandelte sicher zum 3:1. Nachdem Treffer pfiff der Schiri ab und entließ die Spieler unter die warme Dusche.

Durch den Spielausfall des Spieles Hürtürkel gegen Friedrichshagen konnten wir uns einen 3 Punkte Vorsprung aufbauen. Diese resultiert jedoch aus zwei fehlenden Spielen beim Friedrichshagener SV. Doch wir nehmen das Bild der Tabelle gern mit in die Pause und sind heiß auf unser letztes Spiel gegen den Köpenicker SC am 16.12.2017 um 12Uhr im Sportpark. Wir freuen uns über jeden Staakener der Lust hat uns in diesem Spiel zu unterstützen.

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...