Ü50 II holt einen 0:1 Rückstand auf, hält ihn bis zur Halbzeit…

…legt nach und gewinnt das Spiel 4:3.

Nach dem 0:1hätte keiner gedacht das wir noch 4 Tore machen. Leider verfällt das Team in eine Unruhe was zu den zwei Gegentreffern kurz vor Schluss führte. Walli hat mit seiner Zerrung durchgehalten und trotzdem Schlimmeres verhindert. Aber das Wichtigste ist, drei Punkte gegen einen Tabellen Nachbarn geholt und an ihm vorbeigezogen. Der Einsatz und der Wille waren da um zu Siegen und somit ging der Sieg auch in  Ordnung. Die Landesliga ist noch weit weg aber rechnerisch…???

Pünktlich 19:30 Uhr  pfiff der Schieri die Partie an, alle einigten solidarisch für den Ukraine Konflikt eine Minute inne zu halten, exakt 19:45 Uhr.

Alle drei Gegentreffer waren vermeidbar. Spieler wurde nicht angegriffen, bei Treffer 2 und 3. fühlte sich keiner zuständig den Ball aus der Gefahrenzone zu schießen.

Die Torschützen:0:1 Schmidt G.(3‘)-1:1 Feridun Solak(15‘)-2:1Oliver Münchow(32‘)-3:1Bernd Böhm(38‘)-4:1Selbstor Nr2 nach Vorlage von Bernd Böhm(48‘)-4:2Mike Braklow(55‘) und 4:3Axel Mewes(58‘).

Für Staaken waren dabei: Michael Walther-Frank Nelle-Karsten Prate-Oliver Münchow-Jens Fechner-Mario Bartelt-Mariusz Wilinski-Bernd Böhm-Stefan Schröder-und Feridun Solak.

Nächste Spiele Fr. 11.03.22 bei Westend 01 um 18:30 Uhr. und Mi.16.03.22 kommt Rot Weiß Hellersdorf an die Spandauer Str. um 19:30 Uhr.

Walli und Manne

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...