Und wieder eine Änderung in Sachen Corona-Maßnahmen für unseren Trainingsbetrieb …

Hallo zusammen,
wie Ihr es sicher selbst, wo auch immer, schon gelesen habt, gilt seit Dienstag dem 25.05.2021 schon wieder eine neue Regelung, für Sportlerinnen und Sportler ab dem 14. Lebensjahr, für den Trainingsbetrieb.
Erlaubt sind jetzt offiziell 10 Personen insgesamt (incl. einem/einer Trainer:in oder Betreuer:in pro Viertelfeld (insgesamt 20 Personen pro Spielhälfte), die sich aber mit den 10 Personen im anderen Viertelfeld nicht vermischen dürfen.
ALLE BETEILIGTEN müssen auch hier Nachweise eines aktuellen Coronatest, einer vollständigen Impfung oder einer Genesung (negativer PCR-Test nach überstandener Corona-Infektion, höchstens sechs Monate alt) auf Verlangen von Ordnungsamt oder Polizei vorweisen können. 
Dafür darf das Training dann auch ohne Einhaltung eines Mindestabstandes statt finden. Hier entfällt auch die Testpflicht für die, die im Rahmen des Schulunterrichts regelmäßig getestet werden.
Trainingsspiele gegen andere 10er-Gruppen sind nicht erlaubt!
Bei den zertifizierten Selbst-/ Schnelltests, darf und muss die Durchführung und das Testergebnis durch ein sogenanntes “Vieraugenprinzip” von einer zweiten Person, mit Datum und Unterschrift, bestätigt werden. Vordrucke hierfür wurden bereits per Email verteilt.
.
Für den Trainingsbetrieb, für Spielerinnen und Spieler bis zum 14. Lebensjahr, bleibt alles bei den Maßnahmen welche bereits ab dem 19.05.2021 gelten.
.
Entschuldigt bitte die verspätete Information, die ich selbst auch erst heute seitens des Sportamt Spandau erhalten habe. Nur deren Informationen und Freigaben, zum Thema Corona Maßnahmen, sind für den Trainingsbetrieb auf unseren Sportanlagen bindend.
.
Gruß
Karsten Dietze
Hygienebeauftragter
.
Bleibt gesund!

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...