Verdienter Derbysieg

Schon in der Woche mahnte das Trainerteam, dass Teutonia II nicht zu unterschätzen sei, da sie Überraschender Weise, gegen den Tabellenzweiten aus Lübars am Wochenende einen Punkt geholt hatten.

Und die Worte in der Woche hatten wohl Gehör gefunden denn die Mannschaft fuhr ihren höchsten Saisonsieg mit 8:0 ein.

Zum Spiel:

Wir begannen gut und lagen nach 16 min mit  Toren von ( L. Kobus und P. Eggerer ) 2:0 in Front und man dachte schon das wird hier ein Schützenfest, aber auf einmal nahmen wir uns eine Auszeit wodurch wir den Gegner eine gute Chance zum Anschlusstreffer gestatteten. Der Vorteil war der Gegner spielte jetzt mit, was uns Natürlich Räume öffnete die wir nutzten und auf 3:0 durch L. Kobus erhöhten.

2 Hz.

Gleiches Bild wir verwalteten wieder das Resultat und waren nicht mehr so bemüht Tore zu erzielen, was gegen einen Spielstärkeren Gegner durchaus mal ins Auge gehen kann.

Da der Gegner nicht in der Lage war, daraus Kapital zu schlagen, setzten wir ab der 70 min das Tore schießen fort und erzielten durch L. Kiesele das 4:0 , T. Küffner das 5:0 L. Kobus das 6 :0 und 7:0 und zum Abschluss durfte unser Kapitän F. Kammer sich auch noch in die Torschützenliste eintragen ( gute Vorarbeit durch M. Handrick ).

 

Aufstellung: Heiss, Aner ( Walbröhl ), Sabanovic, Kammer, Schlicht, Kiesele (Rigert), Küffner, Wetzel ( Rinke ), Handrick ( Seegert ), Kobus ( Butendeich ), Eggerer

 

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...