Viel zu viele Chancen ausgelassen…

…und das war nicht nur so beim Überzahlspiel. Eiche hat die ersten fünf, zehn Minuten losgelegt wie die Feuerwehr und unser Spiel gemacht folglich fiel das 0:1. Die Nr. 9 schlängelt sich bis zu Staakens linker Grundlinie und flankt in die Mitte wo die Nr.7 einköpft. Eiche Köpenick legt eine ganz schön harte Gangart ein und Staaken wird stärker, vielleicht deswegen? Schieri D. Müller hat ganz schön zu tun das Spiel zu leiten.

Halbzeit 0:1

Die Köpenicker gehen auch im zweiten Durchgang weiterhin zur Sache. Die Nr. 18 erhält in der 40. Min. nach einem bösen Foul NUR Gelb und wird sofort ausgewechselt hier hätte (nicht hätte hätte Fahrradkette) der Schieri sofort durchgreifen sollen und ROT zeigen müssen dann wäre es bestimmt in der 45. Minute nicht erneut zu einem Foul, diesmal die Nr.3 gekommen. Viel zu spät wurde Rot gezeigt. Trotz in Unterzahl erhöht Eiche nach einem Konter auf 0:2. In der Rückwärtsbewegung lässt man die Nr. 5 zum Schuss kommen. Viel zu spät fällt Staakens überfälliger Anschlusstreffer nach einer Ecke von Jockl köpft Ali den Ball ins Tor.

Gemessen an den vielen, vielen Staakener Chancen (den sogen. 100%en) war mehr drin aber es sollte wohl heute nicht sein. An Markus lag es nicht.

SC Staaken – TSV Eiche Köpenick 1:2 (0:1)

Die Torschützen:0:1Balke(9.)-0:2Merian(50.) und 2:1Ali Abdessemed(57.)

Für Staaken spielten: Markus Rother-Jörg Sommer-Ralf Ortlieb-Christian Piaskowski-Ali Abdessemed-Ingo Magar-Joerg Falkenberg-Klaus Arndt und Nikolaos Alevisos.

Team II am Mittwoch gegen TSV Rudow II Spandauer Str. und Team I nächsten Dienstag in Rixdorf zu Gast.

MS

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...