Viertelfinale erreicht

„Erste“

Wie nicht anders zu erwarten startete der Landesligist Weißenseer FC sehr tief und machte die Räume sehr eng, um mit langen Bällen zu kontern. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. In der ersten Halbzeit konnten zwar nach guten Aktionen auch gute Abschlüsse von Jakob Wartchow (9., 18), Deniz Aksakal (10.), Jeremy Eder (14.) und David Koschnik (45.) notiert werden, aber die richtige Durchschlagskraft fehlte. Der Gastgeber hielt sehr gut dagegen. Torlos ging es in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nichts. Gefühlt hatte unser Team weiterhin 80% Ballbesitz, doch fehlte es am letzten Pass oder die Schüsse wurden von stark kämpfenden Weissenseern, die noch am Donnerstag gegen SpaKi spielten, abgewehrt. Da uns nicht mehr einfiel, gelang es uns nicht vor dem regulären Abpfiff einen Treffer zu erzielen. Der Gastgeber hatte in der regulären Spielzeit durch Sören Hödtke nur einen gefährlichen Torschuss zu verzeichnen (66.), der über unser Tor ging.

In der Verlängerung wurde es dann, was Tormöglichkeiten anging, besser. Zunächst hatten wir Glück, dass nach der ersten Ecke der Gastgeber der Kopfball von Hermann Szarwak auf unsere Querlatte fiel (94.). Dies schien ein kleiner „Weckruf“ gewesen zu sein. Mit einem schönen Anspiel auf Erhan Bahceci fand David Koschnik die Lücke in der kompakten Abwehr. Erhan drehte sich kurz und traf zum 1:0 ins lange Eck (96.). Nun lockerten die Hausherren ihre Abwehr und dies wurde mit einer Chance belohnt. Der fleißige Waldemar Huhn prüfte Sebastian Paul zum ersten Mal in der Partie (99.). Als dann Sebastian Gigold kurz vor der Strafraumgrenze gelegt wurde, verwandelte Erhan Bahceci den fälligen Freistoß direkt zum 2:0 (102.). Dies war die Vorentscheidung. Erst jetzt schwanden die Kräfte bei den Hausherren.

In der zweiten Hälfte der Verlängerung ließ unser Team Ball und Gegner laufen. Nach einem schönen Zusammenspiel mit David Koschnik erzielte Sebastian Gigold mit einem strammen Schuss den 3:0 Endstand (116.).

Fazit: Mit einer eher glanzlosen Leistung kam unser Team erst in der Verlängerung eine Runde weiter. Letztlich nicht unverdient, da es eigentlich über die gesamte Spielzeit auf das Tor der Gastgeber ging. Zu bemängeln war heute die Durchschlagskraft und der unbedingte Wille ein Tor zu erzielen. Ein großes Kompliment an das Team des Weißenseer FC, die trotz des Pokalspiels am Donnerstag gegen SpaKi, eine großartige kämpferische Leistung zeigten. Bitter wiegt die Verletzung von Moritz Mielke, der sich in diesem Spiel eine Schultereckgelenkssprengung zugezogen hat und 7-10 Wochen ausfällt. Wir wünschen einen schnellen Heilungserfolg !

Tore: 0:1 Erhan Bahceci (96.), 0:2 Erhan Bahceci (102.), 0:3 Sebastian Gigold (116.)

Für Staaken zum Einsatz kamen:

Sebastian Paul– David Koschnik, Tim Lampert, David Wartchow, Deniz Aksakal – Moritz Mielke (71. Til Küffner), Tim Binting – Jeremy Eder (63. Erhan Bahceci), Sebastian Gigold, Jakob Wartchow – Ahmad Selman (71. Marc Reichel)

Szenen vom Spiel  hier und auf YouTube vom „Der Staakener“ (Detlef Krampitz)

 

„Zweete“

Gegen den in der Kreisliga A beheimateten Gastgeber von DJK SW Neukölln geriet unser Team durch Marco Hirsch in Rückstand (26.). Noch vor der Pause konnte Nikolai Wobst ausgleichen (32.).

Erneut war es Marco Hirsch, der den Gastgeber erneut in Führung brachte (62.). Ein Doppelschlag von Pa Modou Ndong (66.) und Lars Kobus (69.) drehte das Spiel zu unseren Gunsten. Für den 4:2-Endstand sorgte erneut Lars Kobus (79.).

Für Staaken zum Einsatz kamen:

Marian Heiss– Frederik Kammer, Nikolai Wobst, Tobias Rigert (46. Pa Modou Ndong), Lars Kobus, Sascha Rinke (85. Robin Luger), Maurice Wetzel, Richard Wabröhl, Frederik Müller, Marcel Handrick (51. Marvin Michels), Benjamin Sabanovic

 

Abschließend bedanken sich beide Teams bei allen treuen Fans, den Sponsoren sowie allen „Ehrenamtlichen“ für die tolle Unterstützung im Jahr 2018.

Allen wünschen wir ein geruhsames, friedvolles Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Start in ein hoffentlich gesundes Jahr 2019 !

Bis dahin : Bleibt uns gewogen !!!

Eure „Erste“ und „Zweete“

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...