Vizepokalsieger!

Vor 756 Zuschauern wollte unser Team den im Vorjahr geholten AOK-Landespokal der 2. Herren erneut nach Staaken holen. In der Monumentenstr. traf das Team diesmal auf die VSG Altglienicke II, die schon den Aufstieg in die Landesliga geschafft haben. Mit entsprechender breiter Brust gingen die VSG-Spieler in dieses Finale.

Nach einer einstudierten Ecke brannte es das erste Mal vor unserem Kasten, doch die Situation konnte bereinigt werden (6.). Für unser Team hatte Ricardo Guske nach einer gut getretenen Ecke von Marvin Michels die erste Tormöglichkeit. Er zielte aber zu hoch (17.). Auf der Gegenseite wurde Tim Schwer gut freigespielt, der den Ball über Marian Heiß, aber auch am Tor vorbei zirkelte (19.). Dann ging Lennart Kiesele nach einem schönen Pass in die Tiefe auf Keeper Dunkel zu und vollendete mit schönem Abschluss zu unserer 1:0-Führung (22.). Die VSG blieb davon unbeeindruckt und Tim Schwer setzte einen Freistoß an unsere Latte (26.). In der Folgezeit dominierten die Abwehrreihen. Als Patrick Kroll in unserem Strafraum angespielt wurde und unser Abwehrspieler ein langes Bein zum Ball machte, fiel er routiniert darüber, um den anschließenden Elfmeter zum 1:1-Halbzeitstand zu verwandeln (36.). Dieses Ergebnis ließ alles offen…..

Nach Wiederanpfiff setzte Benjamin Sabanovic nach einem gut getretenen Eckball von Marvin Michels das Spielgerät knapp neben den Pfosten (49.). Danach zeigten die VSG-Spieler mehr Präsenz und gewannen die Mehrzahl der wichtigen Zweikämpfe. So entwickelte sich die Partie zu Gunsten der VSG Altglienicke. Zunächst musste Marvin Heiß nach einem Freistoß von Tim Schwer mit einer Faust retten (54.), dann setzte der gleiche Spieler einen Freistoß an die Latte (62.) und prüfte Marian Heiß dann mit einem Distanzschuss den Marian über die Latte lenken konnte (65.). Mit einem direkten Freistoß durch den eingewechselten Maximilian Mehls kam die VSG dann zum bis dahin verdienten Führungstreffer (73.). Unser Team versuchte sich noch einmal aufzubäumen und Trainer Thomas Plohmann warf noch neue Kräfte ins Spiel, aber bis auf einen Torabschluss von Lennart Kiesele nach Eingabe von Sascha Rinke kam nichts heraus (86.). Vielmehr nutze die VSG Altglienicke die offenen Räume und kam nach schöner Balleroberung durch Tim Schwer (90.) und nach einem schnellen Konter mit tollem Heber von Patrick Kroll (90.+2) zum 4:1-Endstand.

Fazit: Es begann im Pokalfinale gut für unser Team, aber der berühmte Funke sprang nicht auf die mitgereisten Staakener-Zuschauer über. Die VSG Altglienicke zeigte dagegen insbesondere in der zweiten Halbzeit mehr Siegeswille und gewann die Partie daher verdient, wenn auch vielleicht um ein Tor zu hoch. Deshalb Glückwunsch an die VSG-Altglienicke!!

Unabhängig von der heutigen Finalniederlage trotzdem ein ganz großes Lob für diese tolle Saison. Neben dem 8.Tabellenplatz als Aufsteiger in die Landesliga, gelang erneut der Einzug ins AOK-Landespokalfinale !

Torfolge: 0:1 Lennart Kiesele (22.), 1:1 Patrick Kroll (36.,FE.), 2:1 Maximilian Mehls (73.), 3:1 Tim Schwer (90.), 4:1 Patrick Kroll (90.+2)

Zum Einsatz für Staaken kamen:

Marian Heiss – Frederik Kammer, Lennart Kiesele, Sinan Ufak (67. Niklas Schlicht), Maurice Wetzel (74. Sascha Rinke), Malte Guske, Ricardo Guske, Marvin Michels, Athanasios Hatzipanagiotou, Richard Walbröhl (71. Tobias Riegert) , Benjamin Sabanovic

Impressionen vom Spiel auf FuPa

und hier die Highlights vom Spiel vom “Staakener”

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...