Wichtiger Heimerfolg gegen Polar Pinguin

24 zahlende Zuschauer fanden sich zum Spiel gegen den Tabellenfünften Polar Pinguin im Sportpark Staaken ein. Zunächst entwickelte sich eine zerfahrene Partie, in der sich die Gäste die besseren Chancen erspielten. Alexander Starke im Tor zeigte sich auf dem Posten und verwehrte den Einschlag (11., 24.) in unserem Tor. Kurz danach landete der Ball in unserem Tor, wurde aber aus Abseitsposition erzielt (26.). Das 0:1 kündigte sich an, als Sezer Dikkaya sich auf unserer linken Abwehrseite durchsetzte. In der Mitte fand seine Eingabe in Hans Witschurke einen Abnehmer, der sich die Chance nicht nehmen ließ und das Spielgerät in unser Netz beförderte (34.). Nach unserer ersten guten Angriffs-Aktion war es Lars Kobus, der den Ball gut annahm und mit einem tollen Schuss den 1:1- Ausgleich erzielte (38.). Mit diesem Treffer hielt er unser Team in der Partie.

Nach der Pause kam unser Team zunächst besser ins Spiel. Simon Dimitri Evotche verfehlte das Gästetor nur knapp (50.), ehe Lars Kobus sich gut durchsetzte und Gästekeeper Mohamed Mahawech mit einem sehenswerten Heber zur 2:1-Führung überwand (57.). Angetrieben von ihrem sangesfreudigen „4-Mann-Chor“ erhöhte Polar Pinguin anschließend den Druck. Einen Schuss von Lukas Fechner lenkte Alexander Starke zur Ecke (67.) und ein Freistoß von Jakob Drügemöller klatschte an unseren Pfosten (69.). Nach einem Freistoß war dann Daniel Vogt mit dem Kopf zur Stelle und erzielte das 2:2 (70.). In der Folgezeit ging das Spiel hin und her, spielte sich aber überwiegend zwischen den Strafräumen ab. Als sich alle mit einer Punkteteilung abfanden, behauptete Marc Lorenz im Gästestrafraum das Spielgerät, das zu Simon Dimitri Evotche gelangte, der den Ball humorlos zum glücklichen 3:2- Siegtreffer in die Maschen setzte (90.+2).

Fazit: Nach fünf Wochen ohne Spiel war es schwer den Stand der Mannschaft einzuschätzen. Zu dem musste Trainer Brosda einige Verletzte ersetzen. Am heutigen Tag spielte neben „Doppelpacker“ Lars Kobus, Marc Lorenz aus den Senioren im Sturm und zeigte eine gute Leistung. Am Ende stand heute ein glücklicher Heimerfolg, den sich das Team redlich erarbeitete. Um das Ziel Klassenerhalt zu schaffen, werden weiterhin dringend Punkte benötigt, was der Blick auf die Tabelle zeigt.

 

Torfolge: 0:1 Hans Witschurke (34.), 1:1 Lars Kobus (38.), 2:1 Lars Kobus (57.), 2:2 Daniel Vogt (70.), 3:2 Simon Dimitri Evotche (90.+2)

Für Staaken kamen zum Einsatz:

Alexander Starke – Kevin Flemming, Malte Guske, Theo Prümke, Lars Kobus (86. Simon Kunze), Simon Dimitri Evotche, Hyungkyoon Kim (77. Jan Tarnowski), Nico Rhodes (75. Yannick Salat), Marc Lorenz, Sebastian van Loosen, Timo Gröschel

 

Unser Team empfängt am kommenden Mittwoch, den 13.04.2022 um 19.30 Uhr im Sportpark Staaken den Tabellenvorletzten BFC Tur Abdin. Ein Heimerfolg ist für die “Mission Klassenerhalt” fast schon Pflicht.

Über Unterstützung der Staakener-Fangemeinschaft würden wir uns freuen.

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...