Wir haben es dem Gegner zu leicht gemacht…

…noch in der ersten Halbzeit, abgesehen von vielen Fehlpässen und Abspielfehlern dagegen gehalten denn Grün Weiß war sehr schnell und rochierend schießt einmal aufs Tor und trifft und wir, wenn man von 100%en Chancen sprechen kann vergeben vier an der Zahl. So bleibt es bei einem Gegentor bis zur Halbzeit.

Es sollte besser werden, ein Aufbäumen wurde erwartet stattdessen überließ man den Neuköllnern das Spiel. Staaken wurde zu offen, war nicht schnell genug zurück und so wurden fast alle Gegentore in Unterzahl oder toll herausgespielte Tore kassiert. Wieder zwei sogen. 100%ge Chancen aber Staaken hatte auch noch Pech.

Das Spiel schnell abhaken und am Montag den 26.02. im Sportpark gegen NSF besser machen.

Die Torschützen: 1:0Bruckhaus(10‘)-2:0Wenze(35‘)-3:0Wenze(40‘)-4:0Hemmerling(46‘)-5:0Hemmerling(49‘)-6:0Sengstock(53‘)-6:1Abdessemed(56‘)

Für Staaken waren im Einsatz: Neitzel-Ortlieb-Böhm- Falkenberg-Deutschmann-Braunsdorf-Abdssemed-Piaskowski und Magar.

MM

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...