Wir waren so nah dran, gekämpft und gefightet

…bis der Gegner müde wurde aber es hat nicht gereicht.

Ein dummes Tor (was heißt dummes Tor, was kann das Tor dafür?) wirft uns in der fünften Minute aus der Bahn. Die Nummer Acht geht an der linken Torauslinie entlang und der Ball rollt weit außerhalb der Line. Aus, eigentlich Abstoß, aber wenn der Schieri das nicht pfeift, weil er auf der linken Seite sein Radius dreht. Staakens Abwehr einen Pfiff erwartet und zusieht wie dieser zur Nummer 14 passt und der ins Tor zum 1:0 einschießt.

(kurios, während des Spiels spricht mich (als Linienrichter) der Schieri auf der linken Seite an: Ihr müsst euch mit dem Gegner einigen ob der Ball aus war dann gebe ich das Tor nicht. Aber wer gibt das zu? Der zweite Treffer, eben mal abgezogen und eigentlich ein schönes Tor.

Zur Halbzeit über das „dumme“ Tor geredet und uns Mut gemacht das wir es packen können.

Dann kommt der Kampfeswille aus Staakens Mannen hervor. Schon in der 34. Minute, wir erobern auf der rechten Seite den Ball. Falke an der Linie entlang passt zu Franky Nelle, zwei Schritte schaut nach seinen Mitspielern, schlägt eine präzise Flanke genau in den Lauf von Karsten und der trifft mit einem Kopfballtorpedo den Anschluss, nur noch 1:2 aus Staakens Sicht. Das 3:1 fällt als wir in Unterzahl ausgespielt werden. Jetzt Kämpft Staaken, die Gelben sind satt und wechseln bei fast jedem Ausball. Andreas wird auf rechts angespielt, schaut, wie steht Concordias Keeper vor seinem Gehäuse. Fasst sich Mut, schlägt die Kugel auf den Langen Pfosten und Tor, nur noch 2:3.

Wir berennen Wittenaus Tor aber keine Resultat Verbesserung. Im Gegenteil, wir haben Glück als die Nummer 8 nicht nur durch, sondern auch noch an Markus vorbei ist und wird von Staakens Torwart am Torschuss gehindert. GLÜCK !!! kein Strafstoß nur Freistoß der nichts brachte und nicht mal Gelb. AUAUAU

Leider kein Punktgewinn, trotzdem Super Spiel und super gekämpft.

Posie 50. Min. verletzt raus, gute Besserung.

Die Torschützen: Karsten Steffan 3:0 (15‘, 30‘, 43‘)- 2:1 Karsten Rückheim(34‘)-3:2 Andreas Enge(47‘)

Für Staaken waren im Einsatz: Markus Rother-Jens Fechner-Dirk Posehn-Frank Nelle-Karsten Rückheim-Hans Beutler-Jörg Falkenberg-Christian Piaskowski-Ingo Magar und Andreas Enge.

Nächsten Montag im Sportpark gegen die Rotation aus dem Prenzlauer Berg.                                                                             MS

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...