Zähes Unentschieden in Pampow

Auch an diesem Wochenende musste unser Trainerteam wieder einige Änderungen im Team vornehmen. Mit Unterstützung des mitgereisten, stimmgewaltigen Staakener-Anhangs übernahm unser Team zunächst die Initative und bestimmte die Spielrichtung. Nach einem schön vorgetragenen Angriff und einer Hackenablage von Kevin Adewumi auf Denis Barcic traf dieser mit Übersicht folgerichtig zur unserer 1:0-Führung (12.). In der 20. Spielminute hatten die Gastgeber den ersten gefährlichen Torabschluss. Eine Kopfballabwehr wurde zu einem direkten Abschluss aus 16 Metern genutzt. Lukas Hesse bekam bei dem Aufsetzer die Fäuste rechtzeitig hoch und wehrte zur Ecke, die nichts einbrachte, ab. Bis zur Halbzeit gab es in der Folgezeit wenig gefährliche Torannäherung. Beide Abwehrreihen standen gut und was auf das Tor kam, war eine sichere Beute der Torhüter.

Mit Wiederanpfiff waren die Hausherren aktiver, konnten sich aber zunächst keine zwingenden Aktionen erspielen. Unser Team bemühte sich um Spielkontrolle, was aber durch teilweise unnötige Ballverluste nicht gelang. Den Ausgleich leitete ein missglückter Abschlag ein, der bei einem Pampower landete. Dessen diagonaler Ball landete bei Alan Dudiev, der den in Mitte freistehenden Vsevolods Camkins bediente. Mit einer Körperdrehung und einem schnellen Abschluss traf dieser zum 1:1 (58.).

In der Folgezeit entwickelte sich eine zähe Partie mit vielen Spielunterbrechungen, vielen Zweikämpfen im Mittelfeld und wenigen Torannäherungen. In der 74. Spielminute hatte unser Team die erste gefährlichere Torchance. Ein langer Ball von Lukas Kohlmann kam zu Efräim Gakpeto, der mal abzog und Keeper Mark Ellenschläger zu einer Parade zwang. Auch die Hausherren kamen in der Schlussphase noch näher an unser Tor. Ein Kopfball von Vsevolods Camkins verfehlte unser Gehäuse (85.) und bei einer zu kurzen Rückgabe war Lukas Hesse rechtzeitig zur Stelle und konnte klären (90.)

 

Torfolge: 0:1 Denis Barcic (12.), 1:1 Vsevolods Camkins (58.)

 

Zum Einsatz kamen:

Lukas Hesse – Louis Guske, Lukas Kohlmann, Dominik Plohmann, Fabio Hackbarth– Ferris Freiwald, Jeongyeop Bae – Denis Barcic (83. Simon Evotche), Kevin Adewumi, Justin Neumann (62. Patrice Epale Otto) – Efräim Gakpeto

 

Das gesamte Spiel kann auf Fussball.de im Livestream angeschaut werden

 

Fazit: Vor 240 Zuschauern entwickelte sich eine zähe Oberliga-Partie mit wenig Tormöglichkeiten, aber vielen Zweikämpfen und Spielunterbrechungen. Am Ende stand eine gerechte Punkteteilung.

 

Am kommenden Wochenende ist unser Team nicht im Einsatz. Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 03.04.2022 im Sportpark Staaken statt. Zu Gast ist dann der MSV 1919 Neuruppin mit seinem Anhang. Anpfiff im Sportpark ist dann um 14.00 Uhr !

Unser Team würde sich wieder sehr über Unterstützung freuen !

 

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...