Zu Null beim Malchower SV

Die Malchower begannen wie die Feuerwehr und kamen zu zwei Ecken (3.+ 4.) und einem Abseitstor (5.). Danach war das „Strohfeuer“ der Gastgeber erloschen. Vielmehr schlug Malte Guske nach einer Balleroberung einen langen diagonalen Ball auf Philipp Schulz, der die Kugel verarbeitete und mit einem schönen Schlenzer den Malchower-Keeper Buschke zur Staakener 1:0-Führung überwand (8.). Dann lieferten sich Fabian Engel und Georg Schumski einen harten Zweikampf in deren Folge der Malchower die gelbe Karte erhielt und Fabian Engel den roten Karton gezeigt bekam (10.). Trotz der Unterzahl dominierte unser Team die Partie. Die Gastgeber kamen nur noch vereinzelt nach Ecken vor unser Tor. Als dann Marvin Kubens mit einer tollen Einzelleistung die Malchower Abwehr schwindlig spielte und abschließend einnetzte, stand es 2:0 für unser Team (35.). Kurz danach hätte Deniz Aksakal auf 3:0 erhöhen können. Sein gut getretener Freistoß klatsche an den Pfosten (40.). Noch vor der Pause war dann die Anzahl der Spieler in beiden Mannschaften wieder hergestellt. Dem Malchower Toralf Schult wurde die rote Karte gezeigt (44.). Mit einer verdienten Staakener 2:0-Führung ging es zum Pausentee.

In der zweiten Spielhälfte „verwaltete“ unser Team die Partie. Athanasios Hatzipanagiotou (60.), Philipp Schulz (68.) und Malte Guske (85.) hatten den Führungsausbau auf dem Fuß. Die Kugel wollte aber nicht ins Tor. Nach einer groben Unsportlichkeit von K. Lagiewczyk wurde es auf dem Platz noch übersichtlicher, da dieser auch die rote Karte erhielt (79.). Für den Gastgeber konnte in der zweiten Hälfte keine Chance notiert werden.

 

Fazit: Angetrieben von ca. 70 angereisten, stimmungsvollen Staakener-Fans hatte unsere Mannschaft dieses Spiel voll im Griff und gewann die Partie völlig verdient. Einzig die erneute rote Karte wegen einer Entgleisung war ein wehmutstropfen. Hier müssen wir noch arbeiten……..

 

Torfolge: 0:1 Philipp Schulz (8.), 0:2 Marvin Kubens (35.)

Für Staaken kamen zum Einsatz:

Lukas Hesse – David Koschnik, Ricardo Guske-Foltin, Tim Lampert, Deniz Aksakal – Moritz Mielke, Malte Guske – Athanasios Hatzipanagiotou (71. Sebastian Gigold), Fabian Engel, Philipp Schulz (76. Louis Guske)– Marvin Kubens (84. Florian Wündsch)

Danksagung !

Nach dem Schlusspfiff bedankte sich die Mannschaft bei den Fans. Am Abend ließen die Mannschaft und die Fans gemeinsam den Spieltag im Casino des SC Staaken ausklingen. Vielen Dank an Alle die dabei waren. Ihr wart wieder Klasse !! Ein extra Dank an den ungenannten Spender des Partybusses. Das war für die Fans ein tolles Erlebnis…….

 

      

 

 

Am kommenden Sonntag, den 12.11.17 muss unser Team bei Hertha 03 Zehlendorf antreten. Anpfiff im Ernst-Reuter-Sportfeld (Onkel-Tom-Str. 40, 14169 Berlin) ist um 14.00 Uhr. Es handelt sich um eine vorgezogene Partie der Rückrunde. Wir würden uns freuen Euch wieder alle begrüßen zu können……

 

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...