Zweite Heimniederlage in Folge

Gegen die zweite Vertretung von Eintracht Mahlsdorf musste sich das Team geschlagen geben. Zur Halbzeitpause lag unser Team mit 0:2 zurück, wobei wir bei den Gegentoren fleißig mithalfen. Beim ersten Tor wurde der Pass in die Tiefe unglücklich abgefälscht, so dass Alexander Karow allein durch war und gekonnt einschob (14.). Das zweite Tor fingen wir uns durch einen Handelfmeter. Theo Prümke warf sich auf der Linie in einen Schuss und bekam den Ball unglücklich an die Hand. Tom Greif verwandelte den Elfmeter (26.) und wir verloren Theo Prümke durch die Rote Karte für das Handspiel……… Die Partie verlief spielerisch ausgeglichen, wobei bei unserem Team der letzte Pass nicht ankam oder sich im Aufbauspiel die Anzahl der Fehlpässe häufte.

Nach der Pause und einem Personalwechsel spielte unser Team trotz Unterzahl weiter gut mit, ohne jedoch die nötige Durchschlagskraft nach vorn zu entfalten. Einen zu kurz geratenen Pass von Yannick Salat erlief sich ein Mahlsdorfer, die anschließend schnell spielten, und Kay Szczech den Ball zum 0:3 über die Linie drückte (59.). Anschließend hatten beide Teams noch Gelegenheiten ein Tor zu erzielen, was aber nicht mehr gelang.

Fazit: Unser Team war nicht das schlechtere Team, entwickelte aber keine Durchschlagskraft und half bei den Gegentoren mit.

Torfolge: 0:1 Alexander Karow (14.), 0:2 Tom Greif  (26., HE) 0:3 Kay Szczech (59.)

Bewegte Bilder vom „Der Staakener“ (YouTube)

Für Staaken kamen zum Einsatz:

Alexander Starke – Ricardo Guske (46. Jan Tarnowski), Yannick Salat (67. Sebastian van Loosen), Malte Guske, Nicolas Hanke, Nico Rohdes (46. Kevin Flemming), Theo Prümke, Niklas Schlicht, Daniel Blum (79. Emmanuel Imasuen), Thiemo Gröschel, Simon Dimitri Sassade Evotche

Am kommenden Sonntag, den 24.10.2021 muss unser Team bei Polar Pinguin (Markgrafenstr. 19-24, 12105 Berlin) antreten. Anpfiff ist um 14.00 Uhr. Über Unterstützung aus der Staakener-Fangemeinschaft würden wir uns freuen.

Diese Beiträge könnten auch für dich interessant sein...